Icon für Kategorien Windows

Windows 10 im Herbst nur ein Update

Normalerweise erscheinen im April und Oktober eines Jahres neue Windows 10 Versionen (Feature Upgrades). Der Installationsumfang, ein System auf die aktuelle (z.B. 19H1) im Rahmen der Windows Updates zu bringen, erfordert ca. 45 Minuten, die der PC nicht genutzt werden kann und wird daher meist per WSUS auf die Abendstunden an Tagen, an denen diese PCs und Notebooks angeschaltet bleiben müssen, gelegt. Mit einem Upgrade erhöht sich die sog. Build-Version von Windows (z. B. 10.0.18362.x)

Monatliche Sicherheitsupdates am „Patchday“ 2. Dienstag im Monat erhöhen die Zahl hinter dem Punkt. Aktuell ist derzeit Version 18362.239.

Im Oktober 2019 wird es kein solches „Feature-Upgrade“ geben, sondern lediglich eine Art Service Pack (Update mit Fehlerkorrekturen). Es wird also aller Voraussicht nach bei Build 18362 bleiben und nur die Zahl hinter dem Punkt erhöht sich. Insider können bereits jetzt 18362.10005 testen. Administratoren, die ihre Systeme aktuell halten möchten, haben also mal ein Halbjahr eine Verschnaufpause.

Im April oder Mai 2020 sollen dann wieder neue Features als Komplett-Upgrade verteilt werden.

(Post ID:1404)

Verwandte Beiträge

Windows   Windows 10 Browsertausch   Stichtag:   Windows 10 – aus Edge wird Edge on Chromium … 14.01.2020 Was ist
Windows   Windows 7 weiter einsetzen?   #Umfrage – Für Windows 7 gibt es ab 20. Januar 2020 keine Sicherheits-Updates mehr. Werden
Windows   Windows 10 19H2 ist fertig   wie schon im Vorfeld beschrieben, wird das Herbst-Update von Windows 10 nicht erforderlich machen, das
Windows   Windows 10 Feature-Updates entwirrt   Es ist schon nicht einfach, bei den ganzen #Microsoft Windows Feature-#Updates, die im Herbst 2019
Windows   Zeit zu handeln: Win7, Server 2008R2, SQL-Server 2008R2, Exchange 2010, Office 2010   etwa ein halbes Jahr bleibt noch Zeit, alle oben genannten Betriebs-Systeme und Anwendungs-Software auf neue

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.