Icon für Kategorien Windows

Erstes Service Release für Windows 10 wird verteilt


Das 320 MB große Update aktualisiert die Kernversion von #Win10 auf build 10240.16412.amd64fre.th1.150729-1800. Wer das Betriebssystem ausrollen möchte, benötigt also derzeit die ISO aus dem Volumenlizenzportal, seinem MSDN Abo oder über den Media Creator von Microsoft. Danach sind neben dem großen Update noch 2 kleinere notwendig (ca. 3 MB), die aber automatisch über Windows Update beim ersten Verwenden der Internetverbindung nachinstalliert werden. Für das große Paket ist es ratsam, dieses in die ISO zu integrieren, damit die Installation a) schneller geht und b) keine 400 MB über das Internet pro Rechner heruntergeladen und nachinstalliert werden müssen. Für das kostenlose Upgrade müssen bestehende Rechner erst einmal „inplace“ aktualisiert werden. Dies funktioniert auch mit der ISO, indem man diese entpackt auf dem Rechner und dann die SETUP.EXE ausführt. Mit der Erstaktivierung wird bei Microsoft die Maschinen-ID hinterlegt und wenn man nun den Rechner löscht und neu installiert, wird das „frische“ Windows erneut aktiviert. Schafft man neue Rechner an oder kauft Windows im Volumenlizenzvertrag, wird es mit dem jeweils passenden Schlüssel aktiviert (MAK, Retail Schlüssel). Kauft man einen neuen Rechner, ist die Information wieder im BIOS bzw. UEFI hinterlegt und wird automatisch ausgewertet. (Post ID:952)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.