Windows 8.1 kommt im Herbst 2013


Ein Microsoft Dejavu: Bereits bei Windows 3.0 hiessen die Nachfolger 3.1 und 3.11 (für Wohnzimmer). Die Generationen ab NT hatten Service Packs nach dem 10-kleine-Megerlein Prinzip: Erst 4, dann 3, dann 2, dann 1 (Windows 2000, xp, Vista, Windows 7). Für Windows 8 gibt es diesmal kein Servicepack, sondern ein Punktrelease. Dieses kann über den Windows Store heruntergeladen werden (2,5 GB) oder als ISO auf der Microsoft Website (3,7 GB). Lädt man die ISO herunter und führt das Setup daraus aus, ist kein Upgrade möglich – Windows 8.1 wird neu installiert Ansonsten gibt es nützliche Neuerungen vor allem im Modern UI Startbereich (Kachelabteilung). Wie man im Screenshot sieht, können Kacheln nun auch ganz klein sein, so dass man 4 Stück auf der Fläche einer Windows 8 Kachel unterbekommt. Oder aber 4x so gross – für APPS mit Live-Inhalten nützlich. Der Alle Programme Bereich ist nun durch Wischen nach unten zu erreichen und für die Kacheloberfläche kann das Hintergundbild vom Desktop oder ein Anderes verwendet werden. Auch stehen mehr Farbtöne bereit als vorher. Im Desktopbereich fällt nur der Startknopf (der Kachelland aufruft) auf. Ebenso gibt es einen Knopf in der Ecke, der wieder zum Desktop führt. Wer möchte, kann direkt beim Hochfahren den Desktop ansteuern. Kann man, muss man aber nicht. Der Internet Explorer präsentiert sich in Version 11. Sehr schön ist auch die integrierte Fingerabdrucksensorik, die nun für alle Anmeldedialoge, auch für Freigaben mit alternierender Anmeldung gilt. Leider fehlt noch die Schnittstelle, den zum Einschalten gescannten Fingerabdruck zu übergeben (das ging mit dem Authentek Treiber vorher. Dieser lässt sich nicht mehr laden, da das WBF Framework nun integriert ist und nicht mehr als Programm erkannt wird. Mal abwarten, was Microsoft noch alles einbaut, bevor vermutlich im September oder Oktober 2012 die finale Version von Windows 8.1 erscheint. Bis jetzt soll das Update kostenlos sein. Fraglich ist, wie es sich beim Update dann mit dem Mediacenter verhält und wie man Windows 8.1 neu installiert, wenn die Festplatte streikt. (Windows 8 installieren, Mediacenter eingeben (lässt er sich wieder aktivieren?), Windows 8.1 Update aus Store laden? Vor allem wie wird es sein, wenn man das fertige Produkt als ISO bekommt. Muss man auch dann neu installieren wie beim Preview?) (Post ID:795)

Verwandte Beiträge
Windows 10 19H1 (Mai 2019 Update) Video
Das #Video im Beitrag zeigt kurze Einblicke in das kommende #Windows Upgrade, das nach aktuellem Stand im Mai erscheinen wird. Windows
Windows 7 Downgrade-Datenträger nicht mehr ausgeliefert
Seit 1. November dürfen die OEM-Hersteller PCs und Notebooks nur noch mit Windows 10 ausliefern. Da im UEFI auch nur
Windows 7 mit jedem PC ausgeliefert
Bisher (seit Ende Juni) lagen bei ausgwählten Herstellern Upgrade-Gutscheine, die zum Preis von 19-39 € Handlingkosten ein Lizenzfreies Upgrade auf
Über den Autor:

Patrick Bärenfänger ist seit mehr als 30 Jahren in der IT-Branche tätig und TÜV-geprüfter IT-Security Manager und -Auditor. Er beschäftigt sich mit der Gestaltung von Internet-Auftritten, Entwicklung von Web-Anwendungen, Mobilität, Fahrzeug-Multimediatechnik, neuer Software und Hardware. Windows und android sind seine Welt.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.