Windows 8.1 frische Installation


auf OEM-Geräten und Aktivierung mit Windows 8 OEM-Schlüssel aus dem BIOS des Geräts: Bei PC-Systemen/tablets und Ultrabooks mit ausgeliefertem Windows 8 Pro gibt es keinen Schlüssel mehr auf dem COA-Aufkleber, mit dem man ein System frisch reinstallieren kann. Die folgende Anleitung zeigt einen möglichen Ausweg aus dem Dilemma: 1. Mit PKEYUI.EXE den gerätespezifischen, eindeutigen Aktivierungsschlüssel auslesen und speichern. 2. Mit den Windows SETUP-Tools von Windows 8.0 und 8.1 Pro den 8.1 Datenträgerinhalt herunterladen. Hierzu benötigt man den o.g. Schlüssel. Dann mit dem Tool einen installationsdatenträger erstellen. 3. Installation von Windows 8.1 Professional mit dem Installationsschlüssel (XHQ8N-C3MCJ-RQXB6-WCHYG-C9WKB) Dieser Schlüssel ist der öffentliche/offizielle Schlüssel von Microsoft, der keine Aktivierung ermöglicht, sondern lediglich die Installation. 4. Internet Verbindung muss verfügbar sein (ggf. Proxy eintragen) 5. Administrator Eingabeaufforderung öffnen, dann -> slmgr.vbs -ipk XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX (für XXXX den ausgelesenen BIOS-Windows 8-Schlüssel des Rechners eintragen) (Post ID:855)

Verwandte Beiträge
Windows Vista wird seit heute auch mit PCs ausgeliefert
und ist frei am Markt erhältlich. Bereits seit November können Volumenlizenzkunden das Produkt einsetzen. Nun folgt auch die breite Masse
Die Maus hält wieder bei Windows Einzug
Mit dem am 09. April per #Windows Update verteilten rund 800 MB großen Updatepaket 1 (Spring Update) wird die Maus
Kritische Internetexplorer Lücke geschlossen
Seit heute morgen steht über Windows Update ein Patch zur Verfügung. Bitte aktualisieren Sie alle Ihre Windows Server bzw. lassen
Über den Autor:

Patrick Bärenfänger ist seit mehr als 30 Jahren in der IT-Branche tätig und TÜV-geprüfter IT-Security Manager und -Auditor. Er beschäftigt sich mit der Gestaltung von Internet-Auftritten, Entwicklung von Web-Anwendungen, Mobilität, Fahrzeug-Multimediatechnik, neuer Software und Hardware. Windows und android sind seine Welt.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.