Mercedes me OBD2 Adapter R.I.P

Ich nutze den Adapter bis jetzt. Seit heute kommt eine Meldung, dass der Onlinedienst im August 2023 eingestellt wird. 🙁 Man empfiehlt einige Funktionen in der Mercedes me Service App zu nutzen. Das sind aber keinerlei Funktionen, die etwas aus dem Fahrzeug auslesen, keine Streckenerfassung, kein Cockpit, keine Tankerfassung – also im Prinzip nichts, was die Adapter App kann!

Ich nutze den Adapter, um Werte wie Motoröltemperatur, Batteriespannung, und viele andere Cockpitfunktionen auf dem Smartphone in der Fahrzeug-Halterung anzuzeigen. DarĂŒberhinaus ist das Erkennen der TankvorgĂ€nge nĂŒtzlich, da man nur den Preis eingibt und so eine Verbrauchsstatistik hat.

Die Streckenaufzeichnung (bis auf das KilometerstÀnde mitnotiert werden) kann Google Maps auch.

Auto wiederfinden und Parkzeitwecker fand ich auch ganz nĂŒtzlich.
Service-Funktionen wie auslesen des nÀchsten Assyst kann Mercedes Me nicht leisten, weil die das Fahrzeug mangels OBD-Stecker nicht abfragen können.
Und alle Fahrzeuge, wo es noch kein Hermes-Modul gab, sind noch zahlreich auf der Straße. FĂŒr neuere Fahrzeug sind alle interessanten Funktionen nur im Abo erhĂ€ltlich und erreichen trotzdem nicht den Umfang der Adapter App!

Da alle (kostenlosen Funktions) Daten in der App lokal gespeichert wurden, war es mir von Anfang an ein RĂ€tsel, warum man die App am MMe Portal anmelden muss.

Warum schalten die bei Mercedes nicht einfach die Online-Funktion ab und lassen die lokalen Funktionen in der App, die dann mit dem Adapter verbindet? Die App mĂŒsste dazu nicht weiterentwickelt werden.

So wird wieder mal nur Elektronikschrott produziert! SchÀmt Euch, Mercedes!
Jeder ODB2-Adapter mit E-Nummer also ab rund 35 € braucht keine Online-Funktionen, sondern liefert per BT 4.0 oder sogar 5.0 an die Smartphone App ab. Die Cockpitfunktionen lassen sich so abbilden, die Streckenaufzeichnung macht der Google Maps Verlauf.

TankvorgÀnge und KilometerstÀnde, sowie Assyst-Status lassen sich dann nicht mehr in der App ablesen.

Lösung: Besseren (weil Bluetooth ab Version 4 sparsamer ist) und schlanken (damit es im Fußraum nicht stört) ODB2-Adapter mit E-Nummer beschaffen und eine der zahlreichen Apps installieren, um ein Cockpit zu haben, fĂŒr die Meßwerte, die man im KI nur ĂŒber das GeheimmenĂŒ mĂŒhsam erreichen kann.

Update: Ein Versuch mit einem OBD2-Adapter (ca. 30 €) von EXZA (HHODB2 mini), der zumindest ein CE-Zeichen und einen deutschen Lieferanten hat, ist fehlgeschlagen. Das GerĂ€t erschien bei keinem Android GerĂ€t (8 und 13) in der Bluetooth-Liste. Den Versuch mit einem China-Klon fĂŒr 8 € mit ELM327 Chipsatz soll zwar bei anderen Mercedes-Fahrern funktionieren, hat aber nicht mal ein CE-Zertifikat und nutzt nur Bluetooth 2.1, das schnell die Autobatterie leersaugt. Zudem sind die GerĂ€tschaften unsicher, da sie mit festem Kennwort 1234 bzw. 0000 daher kommen und ODB2 heißen. Da ĂŒber die Schnittstelle auch geschrieben werden kann, keine gute Idee, den Adapter im Steckplatz zu lassen.

Leider gibt es fĂŒr den Mercedes me Connect Adapter keine adĂ€quate Lösung. Mit neuen Fahrzeugen sind einige Funktionen zwar in der Mercedes-Me OberflĂ€che zu finden, nicht aber das Cockpit mit Batteriespannung, Motoröltemp usw. kostenlos. Und TankvorgĂ€nge und Fahrtenliste mit Kilometerstand ebenfalls nicht. Selbst wer 90 € im Jahr fĂŒr das Premium Online-Fahrtenbuch ĂŒber hat, wird bei Ă€lteren Fahrzeugen auch scheitern, da ja der notwendige Adapter nicht mehr funktionuiert.

Zusammenfassung
  1. Lösung: Besseren (weil Bluetooth ab Version 4 sparsamer ist) und schlanken (damit es im Fußraum nicht stört) ODB2-Adapter mit E-Nummer beschaffen und eine der zahlreichen Apps installieren, um ein Cockpit zu haben, fĂŒr die Meßwerte, die man im KI nur ĂŒber das GeheimmenĂŒ mĂŒhsam erreichen kann.
  2. Warum schalten die bei Mercedes nicht einfach die Online-Funktion ab und lassen die lokalen Funktionen in der App, die dann mit dem Adapter verbindet?
  3. FĂŒr neuere Fahrzeug sind alle interessanten Funktionen nur im Abo erhĂ€ltlich und erreichen trotzdem nicht den Umfang der Adapter App!
Verwandte BeitrÀge
Kategoriebild

Telefonieren im AutoFĂŒr das Telefonieren im Auto gibt es verschiedene Strategien und Einsatzszenarien. Der Artikel beschreibt persönliche Erfahrungen auf dem Gebiet und

Über den Autor:

Patrick BĂ€renfĂ€nger ist Ihr Experte fĂŒr IT-Sicherheit und Web-Entwicklung. Mit mehr als 33 Jahren Erfahrung in der IT-Branche und einer TÜV-Zertifizierung als IT-Security Manager und -Auditor bietet er Ihnen professionelle und zuverlĂ€ssige Lösungen fĂŒr Ihre digitalen Anforderungen. Ob Sie einen ansprechenden Internet-Auftritt, eine maßgeschneiderte Web-Anwendung, die Beurteilung Ihrer IT-Umgebung nach gĂ€ngigen Standards benötigen, Patrick BĂ€renfĂ€nger ist mit den neuesten Software- und Hardware-Trends vertraut und setzt diese fĂŒr Sie um.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert