Microsoft Teams nutzen

Seit März 2020 ist Microsoft eines der wichtigsten Werkzeuge für uns geworden. Es basiert auf Skype Technologie. Beide Anwendungen haben somit die gleiche Basis, aber eine andere Ausrichtung:

  • Skype zielt auf den Endanwender/Consumer (darf aber laut Lizenzvertrag auch für Administratoren zur INTERNEN Remotehilfe von Mitarbeitern genutzt werden). Plattformen: Windows Chromium-basierter Browser, besser: die Windows Skype for Desktop Anwendung, android oder apple IOS Smart-Geräte
  • Teams free (ohne Microsoft 365 Subscription) erlaubt es, kostenlos an Besprechungen teilzunehmen, die jemand mit Lizenz erstellt hat – oder adHoc-Besprechungen mit Anderen (auch ohne Lizenz) zu starten. Eine Zusammenarbeit von mehreren Mitarbeiten und/oder die Sharepoint Funktionen können nicht genutzt werden.
  • Empfehlung: Teams mit Microsoft 365 Abo hat je nach Plan viele Funktionen mehr freigeschaltet (z. B. Kalender-Integration in Exchange online, Nutzung des Sharepoint aus Teams heraus, Dateifreigaben, geteilte Ordner, bis hin zur Abschaffung der Telefonanlage (Teams Telefonie)

Diese Anleitung hilft Ihnen, einfach an Teams-Sitzungen teilzunehmen. Eine Detaillierte Anleitung (PDF) ist im Download-Bereich zu finden.

Voraussetzungen Hardware, Sitzung, Leitung

Die Teilnahme mit einem Notebook mit externem Lautsprecher ist die einfachste Lösung. Es kann aber auch ein Windows PC mit angeschlossener USB-Webcam und Headset mit Mikrofon (über USB oder Klinkenstecker) verwendet werden.

Auch wenn Microsoft die Verwendung in einem Azure Virtual Desktop unterstützt, ist die beste Performance auf dem lokalen Rechner gestartet zu erwarten.

Als Betriebssystem empfehlen wir Windows 10 Pro (nicht Windows 11 Pro)

Die Internet-Leitung sollte bei Verwendung von Video eine Breitband-Verbindung sein (VDSL 50 aufwärts oder Glasfaser, LTE/5G mit Einschränkungen)

Anleitung zur Teilnahme

Auch wenn Sie Google Chrome oder Microsoft Edge on Chromium nutzen können, bietet der Browser nicht alle nützlichen Funktionen im Rahmen einer Online Sitzung.

Stellen Sie sicher, dass Chrome oder Edge on Chromium Ihr Standardbrowser ist. Öffnet sich noch der Internet-Explorer, müssen Sie den Standard-Browser umstellen.

Installieren Sie die aktuelle Teams App. Sie können sie bei Microsoft hier herunterladen.

Sie bekommen einen Teams-Link zur Teilnahme an der Sitzung per E-Mail vom Einladenden. (alternativ können selbst einen Link erstellen in der Anwendung – dazu müssen Sie sich aber kostenlos mit einem Microsoft Konto registrieren)

Wenn Sie auf den Link klicken, öffnet sich Chrome und fragt, ob Sie mit der App teilnehmen oder im Browser. Wählen Sie „App“ aus und bestätigen Sie das Kontrollkästchen in dem Hinweis Teams Links immer mit der App öffnen.

Haben Sie kein Microsoft Konto in der App registriert, werden Sie nach einem Gast-Namen befragt und können dann in der App an der Besprechung teilnehmen

Kostenlose Features – Remote Unterstützung

Die folgenden Funktionen sind derzeit auch in der kostenlosen Variante bzw. als Gast möglich:

  • Besprechung mit Video und Audio
  • Nutzung des Chats (nur) während der Besprechung
  • Freigabe des eigenen Bildschirms oder von Fenstern
  • Steuerung anfordern (jemand Anderen aus der Besprechung mit auf den eigenen Bildschirm nehmen)
Verwandte Beiträge
Skype for Desktop nun auch mit Greenbox-Effekten
#Microsoft #Teams setzt bei seinen Video, Telefonie- und Chat Funktionen und Bildschirm-Freigaben auf sein Schwester-Produkt #Skype. Während Teams auf Geschäftskunden zielt
Teams, Microsoft 365 und Umfragen
Wer einen Microsoft 365 Plan hat, kann entweder aus Office (Sharepoint) oder aus #Teams heraus sehr einfach Umfragen erstellen. Wir
Microsoft Skype Gastzugang, Teams als Telefonanlage
was #Microsoft mit #Teams begonnen hat, dass nur der Einladende zu einer Video/Bildschirmkonferenz über ein Office 365 Abo verfügen muss,
Open-Audit Offline-Scans
OpenAudit versucht im Namen des Domänen-Admins (Konto in der Aufgabenplanung, das den Scan auf dem #OpenAudit Server ausführt), per Windows
Windows Unattended installation
Zielsetzung Vom Hersteller vorinstallierte #Windows 10 Pro Installationen enthalten vielfach nicht benötigte Software-Beigaben und Demoversionen von beworbener Drittsoftware, sowie zahlreiche ungewünschte
Analoguhr
Über den Autor:

Patrick Bärenfänger ist seit mehr als 30 Jahren in der IT-Branche tätig und TÜV-geprüfter IT-Security Manager und -Auditor. Er beschäftigt sich mit der Gestaltung von Internet-Auftritten, Entwicklung von Web-Anwendungen, Mobilität, Fahrzeug-Multimediatechnik, neuer Software und Hardware. Windows und android sind seine Welt.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.