Mercedes Navi NTG4.5 Comand Online POIs aus Google Earth importieren


Gefahrenstellen im Strassenverkehr lassen sich erstmals mit dem Comand online als Persönline Sonderziele ins Comand Online importieren und auf der Karte anzeigen: Zunächst muss man sich im Comand online unter NAVI Einstellungen, Persönliche Sonderziele, PSZ verwalten eine Kategorie anlegen, z.B. : Fotomotiv • Nach der kostenlosen Anmeldung auf der Webseite https://www.scdb.info/de/plugin-google-earth/ den Download der Gefahrenstellen für Google Earth starten z.B. D A C H. • Die *.kmz-Datei in *.zip Datei umbenennen und dann entpacken. Es entsteht eine *.kml-Datei, die gps_editor konvertieren kann (https://www.heise.de/software/download/gpx_editor/60272). • Diese Datei dann in PersonalPOIs.gpx umbenennen und auf die SD-Karte unter dem Ordner /PersonalPOI speichern. Die Datei mit einem Editor öffnen. Jede Gefahrenstelle fängt an mit (geschwifte Klammern durch spitze ersetzen) {wpt lat= und endet mit {/wpt} Suche nach dem Eintrag {gpxd:WptExtension} ersetze alle mit {gpxd:WptExtension} {gpxd:WptIconId IconId=“16″}{/gpxd:WptIconId} {gpxd:POICategory Cat=“Fotomotiv“}{/gpxd:POICategory} Damit bekommen alle Gefahrenstellen dann das Photo Icon. Speichern und im Comand neu importieren. (Post ID:821)

Verwandte Beiträge

Über den Autor:

Patrick Bärenfänger ist Ihr Experte für IT-Sicherheit und Web-Entwicklung. Mit mehr als 33 Jahren Erfahrung in der IT-Branche und einer TÜV-Zertifizierung als IT-Security Manager und -Auditor bietet er Ihnen professionelle und zuverlässige Lösungen für Ihre digitalen Anforderungen. Ob Sie einen ansprechenden Internet-Auftritt, eine maßgeschneiderte Web-Anwendung, die Beurteilung Ihrer IT-Umgebung nach gängigen Standards benötigen, Patrick Bärenfänger ist mit den neuesten Software- und Hardware-Trends vertraut und setzt diese für Sie um.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert