Internet und Telefonie auch über vorhandenen Kabelanschluss


Nicht ganz ohne und schon gar nicht jedes Produkt. :X Aus Erfahrung mit Unitymedia Kabel hier ein kurzer Bericht mit Dingen, die jeder, der die Umstellung vor sich hat, beachten sollte: Die Internet-Produkte 2play und 3play für Privatkunden sind sehr günstig, es wird aber leider verschwiegen, dass das Heimnetz nach Umstellung nicht mehr aus dem Internet erreichbar ist. Hiervon betroffen sind:

* MyFritz-Zugang und Benutzung der MyFritz app unterwegs * VPN-Einwahl über einen verschlüsselten Tunnel von außen * Betrieb eines eigenen Webservers * Betrieb eines eigenen Mailservers und Abruf der E-Mails vom Smartphone aus per PUSH * Zugriff auf ein NAS-System im Heimnetz von unterwegs (Datei Up- und Download, Media-Streaming) * Mitnahme von mehr als 6 Rufnummern (T-ISDN-Anschluss oder beliebiger VoiceoverIP-Anschluss mehr SIP-Nummern Die Damen an der Hotline erwähnen keinen der genannten Punkte, außer den Verlust von 4 MSN-Rufnummern. Zur Nutzung von mehr als einer Telefonleitung muss man ohnehin für 5 € pro Monat Komfort Telefonie zubuchen. Der Zugriff von außen ist versagt, weil Unitymedia (Endkundenbereich) nur IPv6-Adressen mit DS-Lite (Dual Stack Lite) interner IPv4 schaltet. Eine öffentliche IPv4-Adresse ist, wie man dann im Nachhinein erfährt, nicht möglich. Einzige Möglichkeit: Upgrade auf ein Unitymedia Business Paket. Diese Pakete sind auch für Privatkunden erhältlich und haben einige Vorteile: * Öffentliche IPv4-Adresse (die mit Dyndns-Diensten auch nach Wechsel erreichbar ist – im Regelfall wird sie aber nicht 1x pro Tag geändert, sondern nur sehr selten. Anmerkung: Die ausgegebene IP-Adresse ist in Österreich registriert. Wer damit kein Problem hat, verfügt über eine stablie Internetverbindung. * Die Business-Anschlüsse sind – ähnlich wie bei der Telekom GK, nicht so stark überbucht, d.h. die nominale Geschwindigkeit wird meist erreicht. * Für etwa den gleichen Preis eines 2Play400/20MBit bekommt man den Business Internet und Phone 150 Tarif mit 150/10MBit und incl. 2-3 Leitungen mit Mitnahme aller 10 MSNs von der Telekom * Leider fällt der Online Bonus von 160 € weg, so dass die Ersteinrichtung incl. Techniker-Einsatz rund 100 € kostet. Das ist aber vertretbar. * Ähnlich dem Telekom Comfort Service gibt es Unterstützung über eine 0800 Nummer beim UM Business Support und eine Entstörzeit von 8 Stunden 24×5 * Ein Virenscanner für 5 PCs ist ebenfalls enthalten, sowie eine DE-Domain mit Internetseite bei 1blu (auf 12 Monate befristet, danach für 2,99 € mtl) und 5 Mail-Adressen @unitybox.de Leider erhöht sich der monatliche Preis des Pakets nach 24 Laufzeitmonaten um satte 22 € auf dann rund 56 € netto, wenn man nicht 3 Monate vorher was am Tarif ändert. Fazit: Gleich einen Business & Phone Tarif buchen, für 100€ Einmalkosten und knapp 35 € im Monat (56 € mtl nach 24 Monaten) incl. Fritz Box 6490 cable (Mietgerät)

Verwandte Beiträge
Der neue Adobe Reader heißt nun Adobe Acrobat Reader DC
Er hat aktuell Version 15.007.20033. Hier wieder die Anleitung, um daraus einen Adobe Acrobat Reader Lite zu machen und im
Sicherheitsupdates Jan 2013
Adobe Reader 11.0.01, Flash 11.5.502.149, Skype 6.1.129. Für Java (7u10 und 6U39) gibt es derzeit keine Patches. Java wird vom
Patchday von Microsoft und Adobe
schliesst Sicherheitslücken in allen Windows Versionen (build cumulative 150930) und Office 2010-2016. Die Office 2016 Updates kommen allerdings nicht aus
Über den Autor:

Patrick Bärenfänger ist seit mehr als 30 Jahren in der IT-Branche tätig und TÜV-geprüfter IT-Security Manager und -Auditor. Er beschäftigt sich mit der Gestaltung von Internet-Auftritten, Entwicklung von Web-Anwendungen, Mobilität, Fahrzeug-Multimediatechnik, neuer Software und Hardware. Windows und android sind seine Welt.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.