Im Restaurant verboten, im Rätsel erlaubt?

viele erinnern sich noch an die Diskussion um die Apotheke in Frankfurt, die viele Jahre „M*ohren-Apotheke“ als Firmennamen trug. Weil das Wort „M*ohr“ irgendwann politisch nicht mehr korrekt war, musste die Apotheke sich umbenennen. Gleiches erfuhr die ehemalige Schokoladenmarke „Sarotti“. „Schaumküsse heißen die Artikel eines anderen Herstellers nun.

In vielen Restaurants musste die Speisenkarten neu gedruckt werden, weil man dort „Z*igeunersoße“ zu den Pommes Frites bekam – oder gar ein „Z*igeunerschnitzel“.

Auch in Märchenbüchern und vielen Geschichten wie Pippi Langstrumpf kommt der „N*eger“ vor. Auch wenn in allen Fällen die Wortwahl in keinster Weise abwertend gemeint ist, wählen alle aus „political correctness“ – und weil man es eben abwertend verwenden könnte, andere Worte wie „Menschen aus Afrika“, „Personen mit Migrationshintergrund“, „Paprikasoße“ – und die Apotheke heißt nun „Möhrenapotheke“ (zwei Punkte anzugringen am Schriftzug war einfach). Und dabei aber bitteschön das gen:dern nicht vergessen!

In unserer Zeitung, die auch überregional verlegt, erscheint am Samstag immer ein ganzseitiges Kreuzworträtsel. Dass in dem Rätsel vom 21.05.2022 gleich zwei der oben genannten Worte erschienen, ist politisch nicht korrekt – und sollte vermieden werden. Es wurde nach „N*eger“ gefragt: Lösung: „Farbiger“ (gleich ein doppeltes Fettnäpfchen, denn sowohl Fragewort, als auch Lösung sind nicht korrekt) und auch nach „Z*igeuner“, Lösung: „Sinti“.

Nun werden solche Kreuzworträtsel per Computerprogramm aus einer Datenbank von vielen tausend Wörtern generiert. Ich erwarte aber von Anbietern solcher Datenbanken, politisch nicht korrekte Rätselwörter zu entfernen.

Auch hätte die Redaktion zumindest mal über das Rätsel drüber schauen können und die tausendfache Veröffentlichung auf Papier und als e-Paper stoppen.

Aber es kommt noch schlimmer. Meine kurze Recherche ergab, dass ein Kreuzwort-Rätsellexikon, das kostenlos und öffentlich agiert – ebenfalls diese Wörter und Suchbegriffe noch haben. Hier besteht dringender Handlungsbedarf, insbesondere aber bei Anbietern von Kreuzworträtsel Datenbanken.

https://www.kreuzwortraetsellexikon.de/hilfe/neger < N-Wort – geht ja gar nicht!
https://www.kreuzwortraetsellexikon.de/hilfe/zigeuner < Z-Wort – ebenso tabu!
https://www.kreuzwortraetsellexikon.de/hilfe/mohrenkopf < Schaumküsse müssen die Artikel nun heißen!
https://www.kreuzwortraetsellexikon.de/hilfe/eskimo < für alle, die es noch nicht wissen, fühlen sich die Innuit beleidigt, wenn man Sie so nennt!

Kreuzworträtsellexikon online

Zusammenfassung
  1. Auch wenn in allen Fällen die Wortwahl in keinster Weise abwertend gemeint ist, wählen alle aus "political correctness" - und weil man es eben abwertend verwenden könnte, andere Worte wie "Menschen aus Afrika", "Personen mit Migrationshintergrund", "Paprikasoße" - und die Apotheke heißt nun "Möhrenapotheke" (zwei Punkte anzugringen am Schriftzug war einfach).
  2. viele erinnern sich noch an die Diskussion um die Apotheke in Frankfurt, die viele Jahre "M*ohren-Apotheke" als Firmennamen trug.
  3. Auch hätte die Redaktion zumindest mal über das Rätsel drüber schauen können und die tausendfache Veröffentlichung auf Papier und als e-Paper stoppen.
Verwandte Beiträge

Über den Autor:

Patrick Bärenfänger ist Ihr Experte für IT-Sicherheit und Web-Entwicklung. Mit mehr als 33 Jahren Erfahrung in der IT-Branche und einer TÜV-Zertifizierung als IT-Security Manager und -Auditor bietet er Ihnen professionelle und zuverlässige Lösungen für Ihre digitalen Anforderungen. Ob Sie einen ansprechenden Internet-Auftritt, eine maßgeschneiderte Web-Anwendung, die Beurteilung Ihrer IT-Umgebung nach gängigen Standards benötigen, Patrick Bärenfänger ist mit den neuesten Software- und Hardware-Trends vertraut und setzt diese für Sie um.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert